Kleine Pause – Gaertner´s Blog auf Reisen

by markusgaertner on 13/03/2012 · 37 comments

2012-03-12_1907

Share

Liebe Leser, meine  Entschuldigung für diese vertröstenden Worte, ich muss für sechs Tage an die Nachrichtenfront. Habe einen dicken Köcher dabei, keine Pfeile, aber eine riesige Lupe. Rückflug ist schon gebucht, komme also bestimmt zurück … Bis dahin alles GUTE und spannende Zeiten.

Bis zum 21.  …

Share

{ 36 comments… read them below or add one }

Christian A. Wittke March 13, 2012 at 05:30

Good luck!
(Ich hoffe, das Ziel ist China)

Reply

Joker March 14, 2012 at 10:01

Inside Goldilocks……….kurze Lektuere…..

http://www.nytimes.com/2012/03/14/opinion/why-i-am-leaving-goldman-sachs.html?_r=1

Und was er ueber Goldman sagt, gilt auch ueberall anders…. und ist m.E. DAS Problem

have a safe journey…
Joker

Reply

Marco March 14, 2012 at 15:17

Korrekt! Die Gier nach “schnellem Geld” hat sich überall festgesetzt. Die junge Generation wird genau darauf hin “getrimmt”. Millionen und Milliarden – und das in Sekundenbruchteilen dank Turbo-Trading. Frag niemanden nach seinen Zielen oder Überzeugungen. Nimm einfach das Geld und zocke. Die große Frage ist jedoch, wo kommt das ganze Geld her? Ist das alles nur noch Fiktion oder arbeiten da Heerscharen von Menschen zu Niedrigstlöhnen um am Ende die Prozente für die Rendite zu erwirtschaften? Geld, dass zum Beispiel von diesen Leuten kommt, die in meinem Link beschrieben werden? Das sind die Armen von Detroit. In erster Linie sind das alleinerziehende Mütter. Die erhalten jetzt von Vater Staat einen “supergünstigen” Kredit für ACHT Prozent Zinsen. Das Geld ist zweckgebunden dafür gedacht, sich ein gebrauchtes Auto zu kaufen. Der Staat gibt Staatsanleihen für mickrige Prozentsätze aus, um sie dann für 8 Prozent an die Ärmsten weiterzugeben.
Tolles Geschäft.

http://www.wirtschaftsfacts.de/?p=15094

Reply

sunny March 14, 2012 at 19:52

Tolles Geschäft – Tolle Bänker
Bei einer Fed Rate von < 0,25% Geld für "günstige" 8% an alleinerziehende Mütter/Väter ect. verleihen. Super Idee. Was verdient man denn pro Monat so als alleinerziehende/r Mutter/Vater – 1000 $ ? Ich vermute, dass ist noch recht positiv geschätzt. Davon sollen sie eine monatl. Rate von 200 $ zahlen? Einfach unglaublich.
Sicher landen einige dieser Kreditnehmer früher oder später noch zwischen die Mühlen der Zinsknechtschaft ( z.B. durch Jobverlust ect. ).

Soviel Kompetenz und Altruismus der (hochbezahlten) Bänker, dass ist schon einen fetten Boni wert. Ach, wo ist gleich nochmal mein Kübel – mir wird Grad ganz übel…

Reply

Sandro Valecchi March 14, 2012 at 15:12

News von der Nachrichtenfront und der Fed:

The Federal Reserve will try to make it clearer whether new banking rules apply to small lenders, Federal Reserve Chairman Ben Bernanke said in remarks on Wednesday.

Bernanke said the goal is to prevent community banks from wasting time and money trying to figure out if a new regulation applies to them.

“Although this change seems relatively simple, we hope it will help banks avoid allocating precious resources to poring over supervisory guidance that does not apply to them,” Bernanke said in a video message to an Independent Community Bankers of America conference in Nashville, Tennessee.

Bernanke said the Fed is also taking steps to improve communications with small banks and to better understand the challenges facing the industry, including the creation of a subcommittee to review how community banks are supervised.

Bernanke told the group that the outlook for small banks is improving but that the economy continues to pose challenges for the industry.

“Despite some recent signs of improvement, the recovery has been frustratingly slow, constraining opportunities for profitable lending,” Bernanke said.

Bernanke also sought to calm fears among community bankers that the 2010 Dodd-Frank financial oversight law will have a big impact on their businesses.

He told the conference that most of the new standards in the law are geared at making changes only to the largest banks.

“These new standards are not meant to apply to, and clearly would not be appropriate for, community banks,” Bernanke said. “We will work to maintain a clear distinction between community banks and larger institutions in the application of new regulations.”
Sandro Valecchi, Kraut-Land; Kraut-Hauptstadt

Reply

Andreas Ludwig March 15, 2012 at 14:12

Unsere Politiker haben doch gar keine Chance mehr den Finanzmarkt in die Schranken zu weisen.Da verfügt unser Schröder Freund und Karstadt Inhaber über mehr Macht und bestimmt sogar noch die Regeln, indem er Mächtige Männer an seiner Seite weiss. Im übrigen werden die Politiker der EU so für sich eingenommen, das die alles tun was solche Kreaturen wollen. Herr Schulz gehört im übrigen auch dazu.Wir werden noch viel Spass haben mit diesen Menschen die wir nie gewählt haben und uns jeden Tag fragen,wenn es zu spät ist,warum haben wir uns nicht gewehrt. Und es wird so lange weiter gehen, bis alles umverteilt ist von unten nach oben.Und jeder der hier denkt, das ist alles halb so schlimm und es wird schon wieder, wird das Lächeln im Gesicht einfrieren.Und es wird kein Mensch auf dieser Welt vor diesen Menschen sicher sein. Nicht mal in der Türkei, wo ein Herr Berggrün angeblich in Sachen Windkraft investiert und auf seiner Homepage tolle Windräder darstellt die es gar nicht gibt, nur um von Subventionen zu leben.
Kommentar zu der Sendung im ZDF über Berggrün…

Reply

Andreas Ludwig March 15, 2012 at 14:14

Wie sagte man früher:
Die Wölfe im Schafspelz

Reply

Andreas Ludwig March 15, 2012 at 17:50

http://m.welt.de/article.do?id=welt_print/article779393/Ein_Staat_ohne_Legitimation&pg=0&cid=

Wo ist dieser Artikel so lange geblieben? Der müsste doch aufsehen erregt haben…….

Reply

Andreas Ludwig March 15, 2012 at 20:08

Ich glaube wenn das normale Volk in Europa es endlich blickt was abgeht, dann gibt es Mord und Totschlag.

Reply

Andreas Ludwig March 16, 2012 at 10:26
Andreas Ludwig March 16, 2012 at 10:49

Überall liest man gute Konjunktur…der Dax steigt, das Haar sitzt dank guter Konjunkturzahlen aus Amerika.VW verkauft gut dorthin…Daimler,Porsche,Audi…Oben steht Konjunkturdaten verbessern sich, unten stehen Schlecker,Air Berlin, Solar, EON usw…Ja wo geht die Reise denn jetzt hin?Campina meldet einfrieren von Werbemassnahmen, der deutsche Markt ist stark rückläufig mit allem was mit Milch zu tun hat…Oh…Ist da für ein 8 Euro verdiener keine Milch mehr drin? Politiker posaunen heraus, die Alten werden die Gewinner sein bei der Job suche. Gefragt wie nie.Aaaah…Komisch nur, das bei Unilever das genau anders herum läuft.Alte raus…Junge rein.Natürlich auf Zeit.Natürlich auf das halbe Gehalt, was ein Altgedienter dort verdient.Leute, wenn ihr die Möglichkeit habt, dann stellt Alte ein.So für 3,50/Std…..dann könnt ihr eure Lohnstückkosten drücken und noch ein bischen mitverdienen.Vielleicht solltet ihr dann wieder eine Suppenküche im Hof aufbauen…So eine warme Mahlzeit hilft über den Tag.Hat sich schon mal einer gefragt, wieso die grossen Autofirmen es über die Bildzeitung reisserisch verbreiten lassen, das sie Bonusprämien zahlen, wofür ein anderer 3 Monate arbeiten muss?Was und wem nützt es? Um die einen noch dümmer aussehen zu lassen? Ich weiss es wirklich nicht…Ich weiss nur, das ein Autoverkäufer mir letztens gesagt hat: Ich reisse mir den Arsch auf um die Kisten zu verkaufen und ich bekomme nichts…

Reply

Andreas Ludwig March 16, 2012 at 10:59

Ich hoffe nur nicht, wenn die Party vorbei ist, das die wieder nach dem Staat schreien und eine Abwrackprämie fordern. Dann sollen und möchten Sie doch bitte die “Macher” der Automobilindustrie fragen, ob diese mal eine Kapitalerhöhung bringen. Geld genug haben die Vorstände ja bekommen…
Wenn ich dann noch den Kommentar irgendwo eines Audianers lese wie folgt: Seht her ihr faulen Harz4ler, arbeiten lohnt sich doch…dann wird mir irgendwie ganz mulmig…Euch nicht?

Reply

Victor March 16, 2012 at 13:07

Trotz Bauchschmerzen: IWF gibt Griechenhilfe frei
http://www.wallstreetjournal.de/article/SB10001424052702304692804577284723441438972.html
Hat jemand ernsthaft was anderes erwartet??

Griechische Regierung verliert das Volk
http://www.wallstreetjournal.de/article/SB10001424052702304459804577283313096056178.html
Ob es bis Herbst 2013 eine Partei gibt die für den Euroaustritt ist? (Ob es nach der Wahl umgesetzt wird, wäre eine andere Frage)
Ggf. legt dann die FDP unter Kanzlerkandidat Lindner damit ein grandioses Comeback zur absoluten Mehrheit hin :D

Reply

die Simpsons March 16, 2012 at 14:27

Sehr lesenswerter Artikel auf Propagandafront: EU-Schuldenschock: Von Zombiebanken und Vampir-Regierungen (http://www.propagandafront.de/1104190/eu-schuldenschock-von-zombiebanken-und-vampir-regierungen.html )

Besser kann man es nicht erklären wie Regierungen und Banker die Bevölkerung “aussagen und enteignen” mit wertlosem Fiat-Geld bzw. Müll”. Die Realwirtschaft sieht von dem Geldregen natürlich nichts, außer denen die mit den Regierungen und den Banken eng verzahnt sind.

Diesen Abschnitt im Artikel finde ich gut und bestätigt nur was ich von dieser Zunft halte:
“Die Mainstream-Ökonomen, denen das Gehirn offenkundig ebenfalls schon weggefressen wurde, verlangen unterdessen nach noch mehr Ausgaben durch die Vampire und entsprechenden Fiatgeld-Injektionen. Dieser Prozess kehrt sich nicht um. Er beschleunigt sich.”

Kreditnehmer und hier sind Kredite der Realwirtschaft und Konsumenten gemeint und Banken sind zwei Dinge, die heutzutage überhaupt nicht mehr kompatibel sind. Für die einen sind die Auswirkungen real und sehr brutal bis hin zur Existenzvernichtung. Die anderen genießen den Schutz der Immunität und agieren als Zombie. Was man mit Zombies und Vampiren macht, sollte jedem geläufig sein.

Reply

die Simpsons March 17, 2012 at 06:03

Die Deutsche Bank hat entschieden, ihren Erfolg künftig mehr in der Finanz- und weniger in der Realwirtschaft zu suchen. Damit steigen die Chancen auf hohe Profite, nach denen eine weithin überschuldete Gesellschaft lechzt. Die Risiken werden, weil die Deutschen Bank „systemrelevant“ ist und daher eine Bailout-Garantie hat, vom deutschen Steuerzahler übernommen.
Quelle: http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/03/40065/#comment-74277

Wann ist der Zeitpunkt eigentlich gekommen wo Widerstand zur Pflicht wird? Ist diese Gesellschaft schon so geistig auf Diät gesetzt, dass sie sich alles gefallen läßt von ein paar Bankern, die glauben Gott spielen zu müssen und die Steuerzahler als Geisel nehmen. Propagandafront schreibt zurecht von Zombiebanken und Vampir-Regierungen (siehe vorhergehendes Posting).

Zombies sind Untote, wandelnde verstorbene Körper mit enormen Kräften. Ihre Haut ist durch ihren Tod meist grau oder gar grünlich. Zombies können zum Beispiel entstehen, wenn Tod nicht erscheint, um den Verstorbenen nach seinem Ableben abzuholen, wie es bei Windle Poons in Alles Sense!/Reaper Man der Fall war. Auch können Zombies durch schieren Lebenswillen ihrem Tod entkommen, wie es Reginald Schuh während Die Nachtwächter/Night Watch getan hat.

Ein Vampir, veraltet auch Vampyr geschrieben, ist im Volksglauben und der Mythologie eine blutsaugende Nachtgestalt. Dabei handelt es sich meist um einen wiederbelebten menschlichen Leichnam, der sich von menschlichem oder tierischem Blut ernährt und – je nach Kultur und Mythos – mit verschiedenen übernatürlichen Kräften ausgestattet ist.

Reply

Nina March 17, 2012 at 07:09

Exklusiv – Christoph Hörstel berichtet aus Damaskus

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/03/exklusiv-christoph-horstel-berichtet.html

Hörstel, Todenhöfer, Scholl-Latour und noch einige wenige andere arbeiten als Journalisten mit der Wahrheit.

Reply

Nina March 17, 2012 at 07:11

“Es findet ein Kesseltreiben gegen Syrien statt” Scholl-Latour am 9.3.2012 im DF

ttp://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1699056/

Reply

Nina March 17, 2012 at 07:12
Nina March 17, 2012 at 08:03

Syrien: Widerstand gegen Destabilisierung der ganzen Region wächst
http://www.bueso.de/node/5515

Die Operationen des Federal Reserve Systems, das 1913 mit Unterstützung des britischen Geheimdienstes geschaffen wurde, um die Kontrolle über die Vereinigten Staaten auszuüben, gerät zunehmnend auch in ein militärisches Fiasko.

Zu diesen Fakten haben sich die deutsche Mainstream als “Schweigefunker” etabliert, wegen die Gebühren :-)

Reply

Nina March 17, 2012 at 08:29

Nigel Farage: Griechenland wird verheizt, Land steht kurz vor der Revolution

http://www.propagandafront.de/1100840/eu-parlamentarier-griechenland-wird-verheizt-land-steht-kurz-vor-der-revolution.html

Wollen wir in solch einem Europa leben? :-(

Reply

Nina March 17, 2012 at 17:38

Was fangen wir in dieser Krise an?
Kriegsgefahr steigt akut!!! :-(
http://www.bueso.de/node/5518?nid=5518&lid=2-1-0-0

Schaut mal rein.

Reply

Nina March 17, 2012 at 21:31

19 französische Agenten in Syrien in Haft
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2012/03/19-franzosische-agenten-in-syrien-in.html

Wie sagte Schiller: Der Wahn dauert kurz, die Reue lang.

Der Haß und die Aggression vor dem Verlußt von Macht und Geld muß bei Sarkozy und Co. riesengroß sein.
Aggressivität entsteht immer dort, wo man unfähig ist, die Umgebung zu beherrschen.

Das Selbstzerstörungsprogramm des Westens läuft auf vollen Touren.

Reply

Nina March 18, 2012 at 07:06

GEAB N°63!
Umfassende weltweite Krise – Die fünf zerstörerischen Gewitter des Sommers 2012 als Beschleuniger der Zeitenwende in den internationalen Machtverhältnissen

http://www.leap2020.eu/GEAB-N-63-ist-angekommen-Umfassende-weltweite-Krise-Die-f%C3%BCnf-zerstorerischen-Gewitter-des-Sommers-2012-als_a9627.html

Die westliche Zukunftsanbetung und die krankhafte Fixierung auf Überlegenheit ist in Auflösung.

Werden wir als Menschen in der Lage sein, die neue Zukunft anzunehmen? :-(

Alles liegt noch vor uns. :-)

Reply

Nina March 19, 2012 at 12:16

Ron Paul spricht vor 5000 Menschen in Illinois
http://www.youtube.com/watch?v=g3stx2gqrsA&feature=player_embedded#

Reply

Nina March 19, 2012 at 12:35

CrossTalk: Run, Paul, Run!
http://www.youtube.com/watch?v=mIdMiXiSeoI&list=UUpwvZwUam-URkxB7g4USKpg&index=3&feature=plcp

Die jetzige US-Führung hat eine abgeschlossene Weltsicht, die letztendlich einen Entwicklungsstopp bedeutet.

Ein starker Mensch richtet die Energie auf die Veränderung, ein schwacher auf den Status Quo und den Groll.

Reply

die Simpsons March 19, 2012 at 13:00

Da ständig alles in Bewegung ist, nichts still steht, werden alle Menschen Veränderungen erfahren. Die starken oder formulieren wir lieber die, die Bewusstsein entwickelt haben werden die Veränderungen positiv aufnehmen, die anderen werden den Veränderungen ängstlich und mit Widerständen gegenüberstehen.

Reply

Nina March 19, 2012 at 14:00

Richtig!!!
Die energetische Konfrontation mit der Realität ist unausweichlich.
Der Zeitpunkt und der Auslöser werden in einer endlichen Zeit bestimmt.

Die Überwindung der einpoligen Denkweise ist die größte menschliche Herausforderung, um die Gegensätze miteinander zu versöhnen.
In der Natur funktioniert es.

Reply

Joker March 20, 2012 at 08:41

Lieber Herr Gaertner,

fuer die Leseliste….. (must read)

http://www.querschuesse.de/target2-zeigt-die-zahlungsbilanzkrise-in-der-eurozone/

Reply

Victor March 20, 2012 at 11:16

The Black Swan NO ONE is Talking About: Germany’s “Plan B”
http://www.zerohedge.com/contributed/2012-10-10/black-swan-no-one-talking-about-germany%E2%80%99s-%E2%80%9Cplan-b%E2%80%9D

Würde es demnach nicht Sinn machen, wenn nicht Griechenland oder Portugal die Eurozone verlassen, sondern besser Deutschland? Rein logisch und auch historisch gesehen sind es ohnehin eher die Zahler, die irgendwann die Nase voll haben, nicht die Empfänger.

Graham Summers von Phoenix Capital Research zieht in einem Gastbeitrag auf Zero Hedge genau diese Möglichkeit in Betracht. Plan A sehe vor, weiterhin Geld in die PIIGS zu stopfen, Plan B jedoch sei der Austritt Deutschlands aus der Eurozone.

Die Bundesregierung habe bereits einen Schutzwall in Höhe von 480 Milliarden Euro um das deutsche Bankensystem gezogen. “Deutschland kann sich buchstäblich aus der Eurozone verabschieden, wann auch immer die Bundesregierung dies wünscht”, schreibt Summers abschließend.

Reply

VanillaCall March 21, 2012 at 14:21

Also unter Merkel wird es sicherlich nicht zu einem Austritt kommen. So eisern, wie sie Europa “verteidigt”, steht das wahrscheinlich gar nicht zur Debatte. Wer würde sich denn nach dem Austirtt Deutschlands denn noch in der EU bleiben?

Reply

Victor March 21, 2012 at 15:39

Bis zur Nuklearkatastrophe von Fukushima stand ein Atomaustritt auch nicht zur Debatte, ich traue Merkel durchaus weitere beieindruckende Haken zu, falls die Stimmung kippt. Die Industrie-Lobby wird auch nicht tatenlos zuschauen, wie Deutschland wirtschaftlich gegen die Wand klatscht (während das Kapital flieht; wohin auch immer).

Ich frage mich ob zur Bundestagswahl 2013 eine subjektiv wählbare Partei mit dem Euro-/EU-Austritt antreten wird :-)

Reply

David March 20, 2012 at 12:58

Das passt zwar jetzt nicht zum obigen Thema, aber wen es interressiert:

Ahmadinedschad interview mit dem ZDF:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch#/beitrag/video/1598064/Ahmadinedschad-Atomwaffen-unmoralisch

Reply

die Simpsons March 20, 2012 at 19:40

Die Rücktrittswelle von Managern, eine Graphik die Bände spricht – nämlich EDGAR, explodiert und die Frage die sich stellt lautet: Warum?

Artikel und Grahik: http://www.politaia.org/politik/korrution/die-edgar-datenbank-und-die-rucktrittswelle-von-managern/

Reply

Victor March 21, 2012 at 09:29

http://www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de/2012/03/40337/
Die EU arbeitet an einer Änderung des Lissabon-Vertrages, um die dort verankerte No-Bailout-Klausel auszuhebeln. Die Änderung wird parallel zum ESM verhandelt, beschlossen sollen beide gleichzeitig werden – möglichst ohne erneute Volksabstimmungen in einzelnen EU-Staaten.

Nachträgliche Legitimierung für die Geschichtsbücher??
Hauptsache am Volk vorbei..

Reply

Nina March 21, 2012 at 21:35

Die verschwiegene EU-PKW-Neuzulassungs-Katastrophe – der Euro-Man hat keiner Kohle mehr! :-)
http://www.karl-weiss-journalismus.de/?page_id=17

Und wenn nun die Chinesen, Inder und Russen auch keine Lust mehr haben, PKW aus der Belehrungs-EU zu kaufen?

Die EU hat ja noch die Peitsche des Wirtschaftsboykotts. :-)

Reply

MagnaBavaria March 22, 2012 at 06:04

Stellungnahme zu Target2 mit guter Erklärung für den Normalbürger:
http://www.querschuesse.de/stellungnahme-target2-bund-der-steuerzahler-in-bayern-e-v/

Reply

Leave a Comment

*

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: