Finanzkrise 2.0 – Willkommen im Irrenhaus

by markusgaertner on 03/07/2012 · 41 comments

IKONE_GELD

Share

Bloomberg berichtet ganz aktuell, dass Banken in Europa, vor allem spanische und portugiesische, “ihre” mit Hypotheken unterlegten Anleihen, die sie vor der Finanzkrise gebündelt oft arglosen Investoren angedreht hatten, zu reduzierten Preisen zurück kaufen. Teilweise müssen die genannten Geldhäuser – darunter die Banco Bilbao Vizcaya Argentaria SA und die Banco Comercial Portugues SA – dafür noch 60 bis 70 Cent auf den Euro zahlen.

Die Differenz zwischen dem Originalwert und dem günstigeren Rückkaufpreis wird als Gewinn verbucht. Die wieder erworbenen Papiere werden der EZB – nachdem diese vor wenigen Tagen die Qualitätsanforderungen an solche Papiere erneut reduzierte – angedreht.

Die Schrottpapiere dienen dem Erwerb neuer Kredite durch die EZB. Die europäischen Geldhüter werden auf einem großen Teil der Papiere sitzen bleiben. Sie müssen später die Verluste darauf realisieren und – nach dem Verzehr des Eigenkapitals – Europas Steuerzahler um eine frische Kapitalzufuhr bitten.

Das kann man Geldwäsche nennen, oder Ponzi Scheme – wie in den USA – für mich ist es ein weiterer groß angelegter Betrug an den europäischen Sparern und Steuerzahlern. Die Walze der internationalen Finanzmafia fährt uns gerade das zweite Mal platt. Und in den Mainstream-Medien lese ich immer noch den Spitznamen “Super Mario”, wenn es um das trojanische Goldman Sachs-Pferd mario Draghi geht, das die EZB führt.

Die Raubritter längst vergangener Tage waren ja landfahrende Edelleute gegen diese marodierenden Schleppnetz-Finanzgauner. Man kann es nicht anders sagen. Wenn mir vor zwei Jahren jemand ein Fass Whiskey hingestellt und gesagt hätte, gib mal Deine wildesten Phantasien preis, wie das alles weitergehen kann, ich wäre auf so etwas erst kurz vor dem Delirium gekommen.

Meine größte Sorge ist jetzt: Wir werden noch einige solcher “Sanierungs” – oder sagen wir besser – Sterilisierungs-Kampagnen erleben. Der Einfallsreichtum der modernen Posträuber ist noch größer als deren kriminelle Energie.

Mir scheint, das einzige was in diesen Tagen schneller wächst als der allerorten wuchernde Schuldenberg ist die Scham- und Skrupellosigkeit der Barone dieses neuen Feudal-Zeitalters.

Share

{ 37 comments… read them below or add one }

TSTM July 3, 2012 at 07:54

Ja, gerade zu unglaublich, aber wahr. Man muss wirlich sagen: IRRENHAUS. Das Problem dabei ist, dass der Steuerzahler der IRRE ist und die geschlossene PKH-Abteilung in aller Ruhe genüsslich von innen betrachtet.
Während draussen eine riesige Party mit einer Hand voll Teilnehmern (die bei glasklarem Verstand sind) steigt, finanziert durch das ihm durch kalte Enteignung entzogenen Kapitals.
Und wenn er durch`s Fenster schaut denkt sich der IRRE: Gott sei`s gedankt, da draussen ist ja ein Kursfeuerwerk, die Märkte boomen. Es geht wieder bergauf! Toll! Und beruhigt und zufrieden lässt er sich vom Pfleger die nächste Morphiumspritze setzen.

Was er wohl nach der Entlassung denkt , wenn er sein Konto geplündert und seine restlichen Werte weginflationiert vorfindet? Es ist wirklich schon lange Aufstehenszeit, AUFWACHEN!!!!!!

Reply

Joker July 4, 2012 at 09:00

und es soll keiner sagen, er hat es nicht wissen koennen…

http://www.voxeu.org/article/other-deleveraging-what-economists-need-know-about-modern-money-creation-process

via Deus ex Mach….

Wer das liest und versteht, kapiert auch, warum alle, die entscheiden, schon lange nichts mehr kapieren und dementsprechend handeln…:-)

Reply

Joker July 3, 2012 at 07:57

Herr Gaertner, I big to differ – hugely.

1. “mit Hypotheken-unterlegte Anleihen (und es muessen nicht immer Hypotheken sein)”, werden seit 2007/08 von ALLEN Banken kreiert, mit dem einzigen Zweck, diese bei der EZB zu hinterlegen. Die Dinger heissen CDO, CLO, oder toxic waste, je nach Gespraechstpartner. VIELE europaeische Banken, auch und insbesondere unser drei Farbentrio (blau, gelb, gruen) haben davon reichlich Gebrauch gemacht. Und ich habe dazu sicher schon mal was gesagt….
2. Und wenn das alles waere…… ohne Detailwissen zu haben, es wird auch noch fleissig rumstruckturiert und geswappt – das wir uns es noch nicht vorstellen koennen. Die FSA hat letzten Dezember mal “halt” geschrien, aber nicht sehr laut.
3. Wie man zu dem Ergebnis gekommen ist, dass dieser Schrott dann noch zun Anschaffungskosten auf den Bilanzen lagern kann, entzieht sich meiner Vorstellung.
4. In diesem Zusammenhang kann man dann nur darauf hinweisen, das zwei Accounting Themen, die damit zusammenhaengen lange in der Luft (offsetting) und Wertberichtigung (Impairment) schweben, also Verschaerfungen durch einen langen Diskussionsprozess “verzoegert” werden. Unterdessen wir die Wiedereinfuehrung von AFS (Bilanzierungskategorie, in der Krise abgeschafft) wohlwollend beschlossen..

Es geht – wie vor Wochen angerissen – viel mehr vor im Getriebe, als wir uns vorstellen koennen. Und wenn man sich Liborgate anschaut, das ist die Spitze des Eisbergs…..

Reply

TSTM July 3, 2012 at 09:24

Hallo Joker,

sehe ich auch so, bzw. alle versteckten GAUs kennt kein Mensch. Aber “Mann” versucht Anfang und Ende im grobem zu summieren, wieder einmal der gute alte Prof. Sinn vom IFO.
http://www.cesifo-group.de/portal/page/portal/ifoHome/B-politik/_Haftungspegel
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1799697/

Und es sollte mit Hochspannung auf den Dienstag, 10.07.12 geachtet werden: Wenn das BVerfG den noch nicht zur rechtskraft gelangten ESM kippt, könnte es richtig Panik geben, 26,7% fehlten dann (voraussichtlich leider nur vorläufig) in der Kasse. Ich bin kein Ökonom, aber ich kann mir vorstellen, dass bei Zahlungsunfähigkeit grösserer Banken oder auch von Staaten dieses zum Flächenbrand führen könnte. Und durch die Hintertür BuBa-EZB-X,Y,Z könnte es evtl. noch gehen, aber das grenzt dann schon an organisierter Kriminalität, obwohl es bisher nur wenigen aufgefallen ist.

Und die bisherige Rechtssprechung des BVerfG ermutigt mich ausserordentlich. Aber auch die roten Roben wissen: Lehnen wir`s ab, könnte es weltweit rauchen. Mal sehen, ich halte schon mal die Luft an, aber eingentlich müssen sie nach Art. 38 GG urteilen…… .

http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/es20120619_2bve000411.html
http://www.bverfg.de/entscheidungen/es20111027_2bve000811.html
http://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rs20110907_2bvr098710.html

Ist viel witziger zu lesen als man denkt!

Reply

Joker July 4, 2012 at 08:04

Ich kann mir nicht vorstellen, das Karlsruhe es Berlin so einfach macht. (Wie im September, als die Verantwortung auch direkt zurueckverwiesen wurde). WENN ich das richtig verstanden habe, kann auch ESM 1 Staatsanleihen direkt kaufen, aber nur ueber “Not am Mann” Klausel und mit 85% Mehrheit (was den Widerstand NL/Finnland sinnlos machen wuerde). Sehr schoen beschrieben auf FT Alphaville, wen’s interessiert. (und wer soweit kommt, sollte auch die Kommentare gleich mitlesen).

Und Implosion wird noch eine Weile verhindert. Ich wundere mich immer noch ueber Merkels einknicken, ich habe es einfach nicht verstanden. Mir fallen nur “Verschwoerungstheorien” als Erklaerung ein, wie die Amis haben gedroht, das dt. Gold in NY, London und Paris zu konfiszieren, oder so ,…… Aber mal ernst, irgendetwas ist da noch, was ich logisch nicht erklaeren kann……
Wie werden es rausfinden, leider….

Reply

TSTM July 4, 2012 at 09:17

Ich denke, da kommt Karlsruhe nicht raus, es ist sogar eine mündliche Verhandlung anberaumt, völlig unüblich für diese Art von Verfahren. Ich vermute dahinter einiges an Erklärungsbedarf in der Urteilsbegründung.

Merkels einknicken, insofern man das so nennen möchte nach der Steuergeldverteilerei der letzten Jahre, verleitet zur Spekulation, meine Veschwörungstheorie: Stimm zu, oder Frankreich wird in der EZB für Club Med stimmen, 70% Mehrheit, und dann liebe Frau M.: Out of controll, the sky is the limit!

Wie viel ist den eigentlich von den liquiden 440 Mrd. € im EFSF noch übrig? Instinktiv würde ich sagen, dass er fast leer ist. Und deshalb verstehe ich nicht im Ansatz die Ruhe der ESM-Beteiligten. Wenn D ausfällt, haben die etwa ein Plan B?
Wäre ja Premiere.

Reply

Victor July 4, 2012 at 11:58

Vieleicht war es kalkuliert: Merkel gibt sich kooperativ und macht Zugeständnisse im Bewußtsein das es vom BVerfG kassiert wird – und zuckt dann gegenüber den Südländern traurig mit den Schultern :)
Wäre zu schön um wahr zu sein, was sich hinter dem Vorhang abspielt und die wirklichen Beweggründe werden höchstens die Historiker irgenwann annalysieren und veröffentlichen..

Reply

hamtidamti July 5, 2012 at 06:34

Der ESM wird niemals von euren Verfassungsrichtern abgelehnt! N I E ! N I E M A L S !!!

Reply

Nina July 3, 2012 at 08:26

Bin gestern auf der A70 gefahren. Da stand unmittelbar an der Autobahn eine Bio-Gasanlage.
3 km vor und hinter dem Standort dieser Anlage stank es mächtig faul auf der Autobahn und im PKW.
Erst beim vorbeifahren wusste man, was die Ursache ist, aber nur, wenn man weiß, wie eine Bio-Gasanlage aussieht.
Ansonsten verdächtigt man möglicherweise Mitfahrer.
Es stinkt gewaltig in „D“.

An der der A70 werden auch große Solar-Felder aufgebaut.
Das Unkraut wuchert schon.
Staatliche Investitionsgräber.

Reply

Bernd July 3, 2012 at 12:19

“Staatliche Investitionsgräber.”

Das ist das Stichwort! Denn diese Biogasanlagen dienen doch nur dem Subventionsbetrug, um die Taschen potenter Spekulanten zu füllen. Der Parteien-Staat ist doch nur noch der Büttel der der Finanzindustrie lukrative und vor allem sichere Gewinne zu ermöglichen hat. Diese Biogasanlagen sind der größte Schrott, sie zerstören Ackerböden, Natur und die Gesundheit der Menschen.

Gelähmte Kühe auf deutschen Bauernhöfen
“Als Verursacher für das Rindersterben steht das Bakterium Clostridium botulinum in Verdacht. Dieser eigentlich relativ harmlose Bodenbewohner kann sich durch die intensive Landwirtschaft massenhaft vermehren. Brutstätten sind etwa Maissilage oder Biogasanlagen. ”
Landwirte sind auch schon erkrankt.
http://www.3sat.de/page/?source=/nano/medizin/163157/index.html

Und so ein Schwachsinn wird uns von der rot-grünen Ökos (Umweltschützer?) aufgezwungen, so wie der Biosprit, der jetzt zu einer weltweiten Abholzung der Urwälder und Verdrängung und Verteuerung der Nahrungsmittelproduktion führt. Aber seit Trittin bei den Bilderbergern war wundert mich nichts mehr. Er war übrigens nicht der erste grüne Bilderbergbesucher.

Reply

Martin Bast July 3, 2012 at 08:31

ja, erschreckend, aber was sollen denn die “Irren” tuen?
Ich frag nach ernsthaften Handlungsmöglichkeiten!

Reply

TSTM July 3, 2012 at 09:40

Hallo Martin!

Wie wär`s denn damit: Jeder Steuerzahler schickt seinem zuständigen Finanzamt einen Brief per Einschreiben mit Rückschein (ein bissi Arbeit müssen die auch haben) mit folgendem Inhalt:

“…….. ich berufe mich auf Art. 20 Abs. 4 GG und werde hiermit so viel Steuerleistungen wie möglich an Sie einstellen, da u.a. gem. Art. 38 GG die Bundesregierung meine Steuergelder verfassungswidrig einsetzt, sollten Sie anderer Meinung sein, bitte ich um entspechende, hinreichende substanztierte Beweisführung………”

Wenn`s jeder machen würde und 25-30 Millionen Breife eingingen, bewegte sich etwas. Aber Du hast schon Recht, zu zweit fehlt die Durchschlagskraft, oder will hier noch jemand mit machen?
Ach so: An alle Staatsanwälte hier im Forum: Nur der Aufruf zum Briefeschreiben, selbstverständlich ruft hier niemand zur Steuerhinterziehung auf, gelle!

Reply

TSTM July 3, 2012 at 09:42

Hatte ich vergessen:

Art 20
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_20.html

Reply

dank July 3, 2012 at 14:24

Ergänzend:

Das Widerstandsrecht nach GG Artikel 20 und die Pressefreiheit / Fiskalpakt / ESM-Vertrag

http://www.youtube.com/watch?v=f16RZfeCumo

Reply

Tom July 3, 2012 at 15:45

Ich hatte es gestern unter dem anderen Artikel bereits gepostet; Selbst das Merkel ist verwundert, wie doof das eigene Volk ist:
http://www.facebook.com/l.php?u=http%3A%2F%2Fwww.stern.de%2Fpolitik%2Fdeutschland%2Fmerkel-ueber-deutsche-sorglosigkeit-verwundert-1849746.html&h=WAQGKyM8Z
Wir werden also warten müssen, bis es kracht. Eher wird sich beim Michel nix tun!
Deine Ansage an die Staatsanwälte der freiheitlich demokratischen Grundordnung ist möglicherweise sinnlos. Da gabs schon Hausdurchsuchungen wegen weniger, z.B. wegen Bezeichnungen der werten Kanzlerin mit Begriffen, welche im öffentlich-rechtlichen TV geprägt wurden.
Zum Widerstandsrecht hat Rico Albrecht herausgefunden, dass: “Widerstand in einem Rechtsstaat zwar möglich aber nicht erforderlich ist, während er in einem Unrechtsstaat erforderlich aber nicht möglich ist” Warum das so ist, erfährt man hier:
http://www.wissensmanufaktur.net/widerstandsrecht
Was die “Verfassung” wert ist in DLand erkennt man doch schon an den Äusserungen des lupenrein demokratischen Herrn Finanzministers, welcher das BVG “RÜGT”, weil es seine Vorstellungen nicht sofort absegnet und man dies eben NICHT aus der “freien Presse” erfährt, eben kein Aufschrei der Medien erfolgt angesichts einer solchen Dreistigkeit, die einmal mehr den Charakter und Ziele unserer Polit-Eliten offenbart.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden. — Und hier gehts doch schon los: DLand hat ein Parlament, welches auf Basis eines grundgesetzwidrigen Wahlgesetzes gewählt wurde. Dieses sollte vor der nächsten BT-Wahl geändert werden. Bis heute gibt es noch nicht einmal einen Entwurf eines neuen Wahlgesetzes. Ich wette, der nächste BT wird wieder nicht GG-konform
gewählt werden. Es kümmert die Politmischpoke einen Dreck.

Gruss
Tom

Reply

TSTM July 4, 2012 at 10:39

Hallo Tom!

Eine reale Chance als 1 Bürger so viel Bewegung zu generieren, dass sich wirklich Grundlegendes ändert, sehe ich LEIDER auch nicht.
Aber dennoch: Eine Merkel erwähnte mal im Zusammenhang mit Eurobonds das Wort “Verfassung” (welch ein Hohn! Wie ein weisses Karnickel, welches dann bei Bedarf auf dem Hut gezogen wird), und ein Schäuble sagte am Montag, eigentlich seie der ESM verfassungswidrig und es müsse per Volksabstimmung das Grundgestz geändert werden (mir sind vor Schrfeck fast die Ohren abgefallen). Der riecht also was, und wenn`s dann passiert kann er sagen: “Sehet, was der Prophet zu euch sagte!” Und er hat schon mal -erfolglos- versucht an der Verfassung zu drehen, etwas weiter hinten im Büchlein. Und leider bin ich mir gar nicht sicher, ob bei einem Volksentscheid, aufgrund einer Top-Aufklärungskampagne der Regeierung, sich das Deutsche Volk nicht selbst richten würde.
Die Verfassung ist schon so wie sie ist ok, man sollte nur als Politiker regelmäßig sein Handeln danach ausrichten, das reicht schon.

Reply

Tom July 4, 2012 at 15:46

Hallo TSTM,
ich teile Deine Meinung durchaus, dass seitens des Michel nichts in Bewegung geraten wird. Auch sehe ich ganz deutlich, dass die Masse sich bei einem Volksentscheid selber den Ast absägen würde, auf dem sie rumhockt und dem Gaga fröhnt.
Aber soooo, wie das GG heute dasteht, ist es eben nicht ok! Warum? Weil das “Parlament” eben daran rummachen kann, ohne das Volk fragen zu müssen! Weil einzelne Artikel des GG durchaus durch “andersbestimmende” Gesetze ausgehebelt werden können. Und das alles ist möglich unter der Herrschaft einer Parteiendiktatur, bei dem der Bürger noch nicht einmal die Wahl hat, wer auf die Kandidaten-Liste kommt! Das Alles unter der Herrschaft eines Parlaments, dessen Zustandekommen schon gegen das GG verstösst, das sich selbst freudestrahlend zu Gunsten einer EU-Diktatur entmachtet und darüber hinaus Massnahmen unterstützt, die ein eventuelles Aufbegehren des “Souveräns” verhindern sollen ( § 130, jetzt auch auf “Verunglimpfung einzelner Personen” anwendbar; Vorratsdatenspeicherung, jetzt auf Druck der EU wieder ganz aktuell, EUROGENDFOR-Truppen zum Niederschlagen von Aufständen). Dazu diese ganze Popaganda-Maschinerie, die alles und jeden, der nicht systemkonform mitläuft, mit der NAZI-Keule kaltstellt, während der Verfassungssch(m)utz selbst fleissig bei den tatsächlichen Nazis mitmischt und möglicherweise sogar den Ton angibt!
Dieses System ist moralisch derartig verkommen, wie ich es mir in meinen kühnsten Träumen nicht hätte vorstellen können! Allein was die grüne Ökofaschisten-Poltik auf diesem Planeten an Hunger und Elend produziert, übertrifft jegliches Vorstellungsvermögen!
Man könnte hier ganze Aufsätze scheiben, was die “freiheitlich-demokratische Grundordnung” aleles so verzapft, aber im Grunde weiss das hier jeder. Die, die es nicht wissen, wollen es vermutlich auch nicht wissen, denn sonst wär schon lange Schluss mit Lustig…..

Gruss
Tom

Martin Bast July 4, 2012 at 06:53

@tstm, schon recht, aber viel oder erfolgrreich scheint das nicht.
btw rechtlich halte ich die Politikerentscheidung als eindeutig illegal,
aber wen kümmerts? Anarchie heißt dann dieser Zustand, ja?

Reply

TSTM July 4, 2012 at 09:25

Hallo Martin!

Andere Alternative: Protestcamp vor der EZB, Occupy-Frankfurt. Ich wohne 20 km entfernt, habe wirklich super wenig Freizeit, aber ich war 3 x 6 Stunden da zu den Hauptdemos. Übrigens das erste Mal in meinem Leben, es muss schon brennen, bevor mir`s schickt.

Reply

georg July 3, 2012 at 09:05
Katja July 3, 2012 at 09:56

Ich kann nur eins sagen, die Kapitalwirtschaft hat haushoch gewonnen und uns alle in eine Abhaengigkeit gebracht, die Sklaverei sehr aehnlich ist. Gewuerzt mit ein bisschen Demokratie und Redefreiheit hat halt keiner gemerkt, dass die Suppe von vornherein vergiftet war. Jeder kann was werden, wenn die Kohle stimmt… Hmmm, moderne Feudalgesellschaft, da stimme ich zu. Leider ist die Mehrheit der Bevoelkerung noch nicht auf den Trichter gekommen. Man hat ja jetzt auch viel mehr zu verlieren als zu Kaisers Zeiten, oder vielleicht nicht? ;-)

Punkt ist, die oberen Zehntausend gab es schon immer und die haben sich trotz Revolutionen und Reformen nicht geaendert. Der Poebel wird ruhig gestellt und hofft auf individuelle Besserung. Alle an einem Strang ist fuer viele in unserer heutigen Konsumgesellschaft ein fremdes Konzept.

Es leben der Egoismus und Groessenwahn, denn diese zwei Gauner werden uns alle noch in den Ruin treiben.

Reply

Skyjumper July 3, 2012 at 18:09

Vieles sehr richtig was Sie schreiben. Nur mit der Kapitalwirtschaft, ich unterstelle jetzt einmal dass Sie damit Kapitalismus meinen, das sehe ich anders.
In einem tatsächlich kapitalistischen System, wäre es zu diesen Monopolstrukturen mit den sogenannten Globalplayern gar nicht gekommen. Die wurden in ihrer heutigen Ausprägung und Machtstellung erst möglich durch die sozialistisch (und nicht etwa sozial) – zentralistischen Regierungen und deren Anspruch auf das “Primat” der Politik.

Ein konsequentes Gewaltmonopol des Staates, und ein unabhängiges Rechtssystem auf festen Gesetzen, hätten zusammen mit Marktgesetzen und Konkurrenz ein vergleichsweise gutes Wirtschaftssystem ergeben in dem der Casinokapitalismus nie ein Chance gehabt hätte.

Reply

Till July 3, 2012 at 22:53

Reiner Kapitalismus ist eine genauso theoretische Regierungsform wie echter Kommunismus.
Im einen Fall gibt es Leute mit viel Geld, die dafür in Realität nicht nur Fabriken sondern auch Einfluß kaufen (oder über Monopole ganze Gesellschaften erpressen, siehe Öl), im anderen Fall kennen wir die Schwächen.

Real wird man sich immer zwischen Kapitalismus, Kommunismus, Feudalismus und Gottesstaat durchwursteln müssen. Alle Extreme sind von übel.

Reply

TSTM July 4, 2012 at 09:32

@skyjumper
Dito, würde die freie Marktwirtschaft, von der ich der grösste Fan bin, funktionieren, hätte sich das Problen schon vor Jahren in den Gärten der Investoren geklärt. Klar, es hätte Chash gegeben aller erster Güte, aber die Realwirtschaft hätte es doch geschluckt ohne sich auf zu lösen.

Aber leider liegt die freie Marktwirschaft auf der Intensivstation und wir derweil von einer Monarchie mit diktatorischen Tendenzen vertreten.

Reply

Tempa July 4, 2012 at 10:53

Der Soziologe Robert Michels veröffentlichte 1911 seine Studie “Zur Soziologie des Parteiwesens in der modernen Demokratie”, eine Untersuchungen über die oligarchischen Tendenzen des Gruppenlebens. anhand der SPD. Er beschreibt etwas, das er das “Eherne Gesetz der Oligarchie” nennt.

Einfach ausgedrückt:
Durch eine Organisation entsteht Macht.
Die (Partei)führer erhalten mehr Macht und Mittel als alle anderen Mitglieder.
Diese Macht gibt ihnen die Möglichkeit, die Machtmittel zu nutzen, um die eigenen Positionen zu festigen.
Eine starke Führung scheint im Interesse der Organisation zu sein.
In dem Maße, wie der Partei die Stärke und Geschlossenheit der Organisation zugutekomme, vergrößere sich die Machtasymmetrie zwischen Führung und Mitgliedern..
Die Führer nutzten die Komplexität der Organisation für ihre Interessen.( Je grösser die Organisationen, desto notwendiger sind arbeitsteilige Strukturen , d.h. es entwickelt sich eine riesigen Bürokratien mit sogenannten “Parteibeamten”, d.h. “Experten”, die Macht an sich ziehen)
Nun bedeutet Bürokratisierung auch, die Versachlichung der Dinge. Vorgänge werden der persönlichen Willkür entzogen und durch Satzung und Gesetz gesteuert.
Das führt allerdings auch zu zunehmender Komplexität der Vorgänge innerhalb der Organisationen, für Aussenstehende und Mitglieder auf niedrigen (Hierachie)stufe oft undurchschaubar – eine Situation, die die Funktionsträger zum Ausbau ihrer Macht nutzten.
—–
Als “Geheimsache” der Abstimmung der Mitglieder entzogen, fielen (partei)relevante Entscheidungen in den “Dunkelkammern der Kommissionen”. Die Bürokratie werde zum Mittel des Machterhalts herrschender Cliquen, die sie durchschauen und für eigene Zwecke verwenden.

Den Eliten der Partei gelänge es, die kulturellen und materiellen Ressourcen der Partei zu bündeln. Sie scharten Stäbe mit Personen um sich, denen sie besonders vertrauen und deren Konformität mit Aufstiegschancen belohnt werde. Aus diesen Stäben werde der Nachwuchs rekrutiert. Kooperation nicht Wahl setze sich als Modus der Zusammensetzung der Führungseliten und ihres Nachwuchses durch und schlösse auf lange Zeit aus, dass Gegenströmungen in der Partei zum Tragen kämen. Im weitesten Sinne würden, wie wir heute sagen, Netzwerke aufgebaut. Der inner circle verschließe sich anderen Einflüssen, die Personen und damit die Macht zirkulierten nicht.
—-

Wenn es die “oberen Zehntausend” nicht gäbe, würden sie in kurzer Zeit entstehen.
Auch durch Führungskräfte von politischen, auch “linken” Parteien:

“Dabei betrachtete Michels sowohl formale Bürokratie- als auch informelle Machtstrukturen. Seine zentralen Thesen besagen, dass Führungsgruppen in Organisationen zunehmend an eigenen Interessen, persönlichem Nutzen – insbesondere sichergestellt durch den Erhalt der Organisation – interessiert sind. Die einstigen Ziele der Gruppe, an deren Spitze sie stehen, treten so in den Hintergrund. Führungsgruppen versuchen demnach, die soziale Basis, die „Massen“, zu lenken, selbst dann, wenn die herrschende Ideologie dieser Gruppierungen das Gegenteil anstrebt.”
http://de.wikipedia.org/wiki/Ehernes_Gesetz_der_Oligarchie

Politiker vertreten in ihrer Selbsteinschätzung das “Allgemeinwohl”, Banker tun “Gottes Werk”. Solcherart werden gefährliche Konkurrenz diskreditiert und der eigene Macherhalt gesichert.

Reply

Raus aus Deutschland July 3, 2012 at 10:31

Eigentlich alles sehr leicht zu verstehen.

http://www.luebeck-kunterbunt.de/

99% werden sich dafür aber nicht interessieren.

Die welche es verstehen werden das System nicht ändern weil sie erkennen wie dieses für sie selbst sinnvoll zu nutzen ist.

Welcome in Reality
David

Reply

dank July 3, 2012 at 14:22

Werden die meisten eh gesehen haben. Gestern abend in ARD – schön zusammengefasst und hochoffiziell, im Kern korrekt: “Der große Euro-Schwindel”

http://mediathek.daserste.de/sendung-verpasst/11016600_der-grosse-euro-schwindel/11016614_der-grosse-euro-schwindel-wenn-jeder-jeden?datum=20120702

Aber bitte Vorsicht – das war bis vor ca. 3-4 Jahren noch eine sehr böse VT über Finanz und Politik. ;-)

Und im Stile der ín der Sendung gezeigten Vorgänge geht es munter weiter mit ESM, FP, Euobon(d)s,…
bis FINE. Finance-Industry-Nature-End.

Sorry, fürs Doppelpost. Sollte unter den neuesten Artikel…

Reply

Böser Bürger July 3, 2012 at 14:47

Nachdem ich schon ein paar Quartale MGB lese, kann ich erst wirklich – ich meine wirklich – sagen: DA PLATZT MIR DER ARSCH!

Ich werde mir jetzt folgendes tun, weil es das einzige ist, was ich tun kann:

1. neuen email-Account einrichten.
2. mich auf allen relevanten Online-Auftritten deutscher Medien einen Account zulegen.
3. Ohne Ende auf diesen Artikel verlinken, damit nicht immer nur diejenigen es hier lesen, die es sowieso schon mitbekommen haben.

Diese Personen gehören gerichtet. Die Kapitäne, ihre Matrosen und alle Helfershelfer, vom hilflosen Politiker, der sich durch intellektuelle Unterlassung schuldig macht, zum gierigen, korrupten Drehtürreiter-Geld-Vampir. Sie alle sollen leiden.

Schönen Tag noch.

Reply

Joker July 4, 2012 at 08:20

und ghostery und tor…… nutzten, sonst nuetzt das alles nichts…. (und konsequent nutzen….)

und ich weiss nicht wirklich, ob das mit den verlinken so eine gute Idee ist, ich vermute dann haben wir nur Verfassungschutz und schlimmeres auf dem Hals…..

Reply

Tom July 4, 2012 at 17:00

“und ich weiss nicht wirklich, ob das mit den verlinken so eine gute Idee ist, ich vermute dann haben wir nur Verfassungschutz und schlimmeres auf dem Hals…..”
Ist es nicht schlimm, dass man bei einer im GG garantierten Meinungsfreiheit solche Gedanken hegen muss? Daran kann man erkennen, was die “freiheitlich-demokratische” Grundordnung wert ist!

Gruss
Tom

Reply

Joker July 4, 2012 at 19:49

ach, ich mags halt ruhiger. (und alle dummen Michel zu ueberzeugen, klappt sowieso nicht). Und bin immer ein bisschen vorsichtig, wenn wir sooo begeisterte “Neuteilnehmer” haben….:-

Und schliesslich, ja, ich schreibe hier auf dem Blog frei ueber Dinge, die ich sonst so nicht kommunizieren wuerde – Herr Gaertner, wo steht eigentlich Ihr Server?

Nachdenklich,
Joker

Reply

Marco July 4, 2012 at 08:59

Hier sind die ersten 493 Namen:

http://krisenfrei.wordpress.com/2012/07/03/liste-der-493-volksverrater/

Ich glaube zwar, dass die meisten von denen gar nicht wissen, was sie anrichten, aber wie heißt es immer:
“Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!”

Aber im Prinzip ist das alles nur Rhetorik. Im Endeffekt läuft es immer auf das gleiche hinaus: “Wer hat die MACHT?”
Das ist zwar an und für sich schon ein Unding an sich, dass ein Mensch Macht über einen anderen Menschen hat. Die Geschichte der Menschen läuft aber schon seit mindestens 6.000 Jahren so ab. Irgendjemand erlangt auf irgendeine Art und Weise Macht über einen oder mehrere andere. Und die nutzt er dann zu seinen Gunsten. Und eine “Bestrafung” kann nur erfolgen, wenn der andere auf irgendeine Art und Weise Macht über den anderen erhält. Die Frage ist nur, wie dieses Erhalten von Macht erfolgt. Über Gerichte, friedliche oder gewalttätige Revolutionen oder was auch immer.

Jeder muss seinen eigenen Weg finden, wie er mit diesem Irrenhaus hier fertig wird.
Dein Weg ist die Information anderer Menschen über Kommentar in den Mainstream-Medien. Das finde ich gut.
Wir sind alle wie Puzzle-Teilchen, die sich irgendwann mal zu einem großen und für alle sichtbaren Bild zusammenfügen werden.

Reply

TSTM July 4, 2012 at 09:40

Man Marco!

Sensationeller Link! Knackig wie ich`s mag.

Reply

dank July 4, 2012 at 19:38

Liste ist via http://www.bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/20120629_17_9048.pdf
gesichert. Nur damit in Zukunft keine Namen vergessen werden…

Denk der Verfassungsschutz sollte im Moment mal lieber die Steine im Glashaus lassen, sonst fegt es den samt der ganzen Euro-Schose vom Tisch.. ;-) Wär doch Schade.
Thüringer Heimatschutz / NSU / Selbstmorde / Verfassungsschutz / Strategie der Spannung Germany / … Tote können nie aussagen… 2 + 2 = 5
http://de.wikipedia.org/wiki/Strategie_der_Spannung_(Italien)

Reply

Marco July 3, 2012 at 17:27

Vielleicht ist ja bald in der EZB niemand mehr da, der Kredite gegen Schrottpapiere geben kann:

http://www.ftd.de/politik/europa/:arbeitsueberlastung-ezb-bankern-droht-der-burnout/70058097.html

@Markus: Irrenhaus? JA!

Reply

Grinario July 4, 2012 at 12:19

“Die Differenz zwischen dem Originalwert und dem günstigeren Rückkaufpreis wird als Gewinn verbucht. Die wieder erworbenen Papiere werden der EZB – nachdem diese vor wenigen Tagen die Qualitätsanforderungen an solche Papiere erneut reduzierte – angedreht.”

Das passiert so, weil die EZB schon längst ihre Geldwert-Stabiltätsorientierung aufgegeben hat und zugunsten der Südperipherie handelt.
Es ist aber innerhalb des Pleitesystems durchaus “rational”, was geschieht. Wenn man einen Geistekranken über seine Handlungen ausfragt, kann der auch alles genau begründen: Da die EZB immer noch nicht “direkt” Staatsanleihen von Pleiteländern kaufen darf, muss durch Ankauf von solchen Schrottpapieren bei den Banken Platz für den Ankauf weiterer Staatsanleihen der Pleiteländer geschaffen werden. Und nebenbei machen die Banken auch noch Gewinn damit.

Reply

HaPennyBacon July 4, 2012 at 13:22

Hatte dieser Kerl nicht erst vor kurzem die Östereichische Finanzministerin abgewatscht weil sie es wagte Italien zu behaupten das Italien ebenfalls Finanzhilfe von der EU beantragen müsste?
http://www.n-tv.de/politik/Italien-steckt-im-Krisenmorast-article6648871.html
Der dachte wohl auch, je größer die Lüge desto eher wird sie geglaubt. Schade das das mit der Nase von Pinocchio nur ein Märchen ist, wär interessant zu sehen wie diese Politmischpoke mit ihren riesigen Zinken durch die Weltgeschichte stolpert.

Reply

Leave a Comment

*

{ 4 trackbacks }

Previous post:

Next post: