Hat Obama bereits die Präsidenten-Wahl am 6. November verloren ?

by markusgaertner on 19/10/2012 · 1 comment

IKONE_AMERIKA

Share

Es scheint so, wenn man jetzt die Webseite von Gallup besucht. Der Meinungsforscher gibt an, Romney führe vor Obama mit 52% zu 45% bei den “wahrscheinlich” an der Wahl teilnehmenden Amerikanern. Ooops ! Dachten wir nicht alle, Obama hätte seinen Vorsprung nach der vergurkten Debatte am 3. Oktober trotz der Aufholjagd von Romney knapp gehalten ?

Es scheint nicht so, trotz (angeblich) steigender Umsätze im Einzelhandel, trotz steigender Industrieproduktion und einem Sprung der Neubauten für Wohnhäuser von 15% im vergangenen Monat.

Doch seit dieser Woche kommen eben auch wieder miserable Zahlen: Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, so hörten wir gestern, rasten vergangene Woche um 46.000 in die Höhe, auf 388.000. Das ist jetzt der höchste Wert in vier Monaten. Zudem lesen wir, dass die Wohlfahrtsausgaben sprunghaft ansteigen. Kein Wunder, wenn die nicht sichtbaren Schlangen in den Suppenküchen immer länger werden.

Und dann ist da noch CNBCs Rick Santelli. Der Bond-Guru und TV-Marktschreier hat mit seiner bislang berühmtesten Parkett-Tirade in New York die Gründung der Tea Party herbeigeführt. Gestern hat er wieder zugeschlagen, indem er die Job-Bilanz von Barack Obama zerfetzte …

Share

{ 1 comment… read it below or add one }

HaPennyBacon October 19, 2012 at 05:10

Ich gebe nichts auf Propaganda einzelner Interessengruppen.
Hier die aktuellen Quoten der Wettbörse:
Obama = 1.46
Romney = 3.15
Obamas Vorsprung sieht für mich noch recht komfortabel aus.

Reply

Leave a Comment

*

Previous post:

Next post: