Total-Kopie inklusive Finanzkrise ? – Die Chinesen bauen schrittweise die USA nach

by markusgaertner on 05/07/2013 · 25 comments

2013-02-11_1642

Share

Kommt hier die Lösung für alle Probleme der USA ?: Eine Partei, effektive Verwaltung, straff geführte Staatsbanken, umfassende Infrastruktur-Investitionen, und auf keinen Fall mehr Internet-Überwachung als durch die NSA – Die Chinesen haben begonnen, die USA komplett zu kopieren. Zuerst Jackson Hole in Wyoming, als nächstes eine kalifornische Stadt.

Irgendwann haben die Chinesen das ganze Yankee-Land kopiert und zeigen dem Rest der Welt, wie es die Amerikaner hätten besser machen können ? Ich habe meine Zweifel. Aber es ist ein charmanter Gedanke, der die Phantasie ordentlich beflügelt.

In Jackson Hole (China) wurden 1.000 Häuser aufgestellt – und schnell verkauft. Manche Bewohner – das zeigt das folgende Video – haben sich USA-Kissen auf das Sofa gelegt, den Adler auf den Mülleimer (welch herrliche Anspielung) geklebt und eine Kopie der Unabhängigkeits-Erklärung an die Wand genagelt. Sogar ein offener Kamin im Wyoming-Stil ist in einem Haus zu sehen.

Wenn der dichte Smog von Peking nicht über der abgekupferten Stadt hängen würde, man könnte fast glauben, dass hier ein ganzes Land sich in ein anderes transformiert. Die meisten US-Anleihen haben die Chinesen ja schon. Und gut “zuhören” im Internet können sie auch.

Die Anfänge sind gemacht …

Share

{ 24 comments… read them below or add one }

Raus aus Deutschland July 5, 2013 at 06:49

Danke Markus, ein interessanter Bericht.

Chinsen kopieren sehr gerne und sind pragmatisch.
Finde das eine gute Idee. Beispielsweise hätte ich auch kein Problem mir einen Garten im japanischen Stil einrichten zu lassen.

Der “Otto-Normal-Chinese” kann an so etwas natürlich nicht denken sondern nur die “Elite-Class”,
denn ein Fabrikarbeiter hat nur seine 150-300Euro im Monat.

Es erinnert ein bißchen an Thailand wo die “Elite-Class” sich sehr weltoffen gibt aber die Diener auf Knien (bzw. gebückter Haltung) zum Herrn gehen
und ihm die Mahlzeiten reichen.

Reply

Andreas Ludwig July 5, 2013 at 12:16

Auch hier im Forum schauen einige nicht über die Tischkante hinaus. Woran liegt das eigentlich das man einen verkackten 50 Jährigen nicht verarschen kann? Ganz einfach…. Weil er schon im hintersten Zeh spürt, das die Kacke aus den Gullis gespült wird. Wenn nacheinander die Zulieferer hier anfangen zu erzählen es läuft nicht gut, dann habe ich das schon vor 4 Monaten gewusst.Bei Schaeffler Wuppertal sind schon Gespräche seit Januar und früher. Ich glaube sogar, das Unternehmen Stellenanzeigen aufgeben und besetzen gar keine Stelle. Sie wollen über StepStone und Experteer nur vorgauckeln das etwas geht und eine billige Werbung einsetzen.Naaaa…bin ich ein bischen zu forsch mit dieser Annahme?
Wenn man sich seit 30 Jahren mit Branchen beschäftigt die man beliefert, oder versucht zu akquirieren, dann weiss man auch ob bei denen etwas geht oder nicht. In der Druckbranche versucht man das mit Strukturwandel zu erklären. Viele sagen, das abbo für die Zeitung kannste doch vergessen. Steht eh nichts drin. Drücken wir es mal anders aus. Waren die Zeitungen wirklich früher besser? Stand doch auch drin im Reginalteil das der Nachbar seinen Hund aussetzt. Aber bezahlt hat man sie trotzdem. Warum? Weil Geld verdient wurde. Es war egal. Jeder Euro Befürworter bekommt die Krätze ins Gesicht, wenn man sagt, der euro hat unsere Löhne halbiert, die Preise verdoppelt im Schnitt und 25% verloren. Das ist die Realität. Da man aber auf Essen,Trinken, Auto,Sprit,Miete,Strom nicht verzichten kann, wird halt das Zeitungsabbo genauso eingespart wie die Kirchensteuer.
Und das ist Strukturwandel oder was. Es reicht doch auch nicht für Zeitung Online im Bezahlservice.
Leute sind wir mal ehrlich. Dat Geld ist ein bischen knapp. Und wenn ich hier lese, das es wohl Menschen gibt, die sich teure Luxuschlitten kaufen, obwohl sie die gar nicht brauchen, nur um das Geld los zu bringen, kann ich nur noch den Kopf schütteln.
Macht euch doch bitte selber nichts vor. Versucht doch nicht Dinge aufzubauen um andere zu beeindrucken. Da fahren Porsche Fahrer rum, die bekommen ja schon an der Tanke einen Herzinfarkt, weil ihre Bude den Sprit nicht mehr erwirtschaftet. Aber ich weiss. Mit einem Smart auf den Golfplatz geht gar nicht. Was sollen denn die anderen sagen? Ich bin mal frech. Wenn der erste so kommen würde, würden viele durchschnaufen und sagen endlich. Demjenigen auf die Schulter klopfen und sagen das ist ja schick.
So mache ich es auch. Das einige noch Geld verdienen ist nur dem Umstand geschuldet, das sie ihren Mitarbeiter nichts mehr zahlen. Aber danach kommt nur noch umsonst arbeiten lassen. Ob die dann mitspielen, weiss ich nicht. So wird es auf Dauer aber nichts. Aber das weiss ja jeder. Ich weiss es aber auch. Und viele andere auch. Weil,Intelligenz die mal aufgebaut wurde, geht nur noch mit Alzheimer weg. Sonst nur durch den Tod! Viel Spass beim nachdenken und sind wir mal ehrlich, wie soll der Konsum wieder angekurbelt werden? Ich denke wir gehen einer langen dunklen Zeit entgegen….
http://www.welt.de/wirtschaft/article117756787/Industrieproduktion-bricht-ueberraschend-ein.html#disqus_thread

Reply

Der Schoeneberger July 5, 2013 at 18:14

Ja es ist halt so, wir die um die 1960 geborenen kennen die besseren Zeiten nicht nur vom Hörensagen. Obwohl die 80er Jahre nun nicht wirklich in allem rosig waren: unsere ersten Jobs waren im Vergleich zu dem was man heute den jungen Leuten die sich vn Praktikum zu Praktikum durchhelfen, bestens bezahlt. Wir haben Rationalisierungswelle um Rationalisierungswelle mitbekommen. die Margen wurden geringer, der Druck auf Arbeit immer grösser. Der Niedergang ist überall zu sehen. Der Wochenmarkt der bei mir auf Nachbarschaft ist hat nur noch ein Drittel der Stände wie vor 15 Jahren, und davon die Hälfte Billig-Textil-Scheiss. Die Leute kämpfen sich von Monat zu Monat durch, wundern sich das es nicht reicht, kapieren nicht das es nicht an Ihnen liegt. Sie Arbeiten Roboterhaft im Hamsterrad, und wenn 2 Jobs nicht reichn muss noch ein Dritter her….
Heute kam der US-Arbeitsmarktbericht. Man hats teilwiese wiede bejubelt, obwohl ihr Jobwunder im wesentlichen in der Zunahme von Gastro-Teilzeitjobs besteht. Industrie-Jobs: Fehlanzeige.
Joe-Sixpack verdient sich seine Brötchen also indem man sich gegenseitig Hamburger brät. Schöne neue Welt.
Die Welt ist voller politischer und wirtschaftlicher Tretminen die jetzt langsam hochgehen.
Bisher verhalten sich die Menschen bemerkenswert vernünftig. Teileweise aus Ahnungslosigkeit, teilweise aus Hoffnungslosigkeit, teileweise wegen der Befürchtung das das was, anstatt dessen was wir heute haben kommt, sehr viel schlimmer sein könnte. Oft ist es auch Apathie oder pure Kapitulation vor der Komplexität der Welt die wir heute haben. Es ist lles so entgrenz das man nicht mehr weiss wo man wirklich etwas bewegen könnte, selbst wenn man an der richtigen Stelle wäre.
Realistische umsetzbare positive Utopien wie denn die Gesellschaft in 10 oder 20 Jahren aussehen könnte sucht man vergeblich.
Momentan hat man eher das Gefühl das da “1984″ oder “Farm der Tiere” Pate stehen, oder Mad-Max-Filme, oder entsprechende Hollywood-Streifen.

Reply

Robert July 5, 2013 at 12:34

Zur Frage was abgeht in Deutschland bzw. Europa.
Dazu passt hervorragend dieser Link von finanzen.net http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Deutsche-800-Millionen-Hilfe-gegen-spanische-Kreditklemme-2527356
Dort heisst es: Deutsche 800-Millionen-Hilfe gegen spanische Kreditklemme
BERLIN (dpa-AFX) – Die Bundesregierung hilft Spanien im Kampf gegen die schwere Kreditklemme in dem Euro-Krisenland. Die deutsche Staatsbank KfW gewährt dafür der spanischen Förderbank ICO ein Darlehen von 800 Millionen Euro. Über die ICO sollen spanische Geschäftsbanken dann wieder frisches Geld an mittelständische Firmen vergeben, die Jobs für arbeitslose junge Menschen schaffen sollen. “Mit dem Darlehen wollen wir kleine und mittlere Unternehmen in Spanien unterstützen”, sagte Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) nach der Kreditunterzeichnung am Mittwoch in Berlin.
In der schweren Wirtschaftskrise bekommen spanische Firmen seit langem kaum noch Kredite oder nur zu hohen Zinsen. Der Bund übernimmt die Haftung für den 800-Millionen-Kredit, der auch als ein Zeichen der Solidarität verstanden werden soll. Deutschland wird wegen seiner harten Sparvorgaben in der Schuldenkrise besonders in Südeuropa kritisiert. Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) erklärte: “Wie in Deutschland sind kleine und mittelständische Unternehmen auch in Spanien von entscheidender Bedeutung für Wachstum und Wohlstand.”
Nach Ansicht des spanischen Industrieministers José Manuel Soria hat die Kooperation mit der deutschen Förderbank KfW Modellcharakter: “Europa muss die nationalen Grenzen der Finanzierung von Unternehmen aufbrechen, welche die Krise gerade bei kleinen und mittleren Unternehmen verursacht hat.” Ähnliche Kredithilfen waren zuvor auch für die Krisenländer Portugal und Griechenland im Gespräch./tb/DP/jsl
Gestern erschien auf der gleichen Webseite folgender Bericht, Link: http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Mehr-Firmenpleiten-im-ersten-Halbjahr-2526695
Der Text dort lautet: Mehr Firmenpleiten im ersten Halbjahr
NEUSS (dpa-AFX) – Die Zahl der Firmenpleiten in Deutschland ist im ersten Halbjahr um 3,4 Prozent auf 15.430 gestiegen. Wie die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Donnerstag in Neuss berichtete, waren 148.000 Beschäftigte von der Insolvenz ihres Arbeitgebers betroffen. Bei den privaten Verbraucherinsolvenzen gab es dagegen einen Rückgang um 4,2 Prozent verglichen mit dem entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Deutschlandweit mussten 47.930 Verbraucher Insolvenz anmelden. Den durch Insolvenzen entstandenen volkswirtschaftlichen Schaden bezifferte Creditreform auf 16,5 Milliarden Euro./uta/DP/hbr
Was bleibt da noch zu sagen oder zu fragen?

Reply

Guenther July 5, 2013 at 13:29

Domino- oder Kettenreaktion in den Niederlanden?

Vermutlich traegt der “Boom” in Frankreich auch seinen Teil dazu bei!

Zeitraum: Juni 2013

Number of bankruptcies exceptionally high

In May, 796 businesses and institutions (excluding one-man businesses) were declared bankrupt. This is the highest number since the time series started, in 1981. In April, 694 businesses and institutions were declared bankrupt.

In May, the most substantial increase was recorded in the sectors trade and business services. In the construction sector, on the other hand, the number of bankruptcies hardly changed.

As the number of businesses declared bankrupt in a particular month is closely related to the number of days courts are in session, it may vary considerably from month to month. Therefore, the three-month moving average is a more reliable indicator.

The three-month moving average was 733 in May, compared with 721 in April. In March, the three-month moving average was 734. This, too, is the highest level since the beginning of the time series in 1981.

Reply

Andreas Ludwig July 5, 2013 at 12:39

Wir drücken es mal ganz hart aus:
80% der europäischen Bevölkerung hat doch ohne Kredit nichts mehr drauf. Wenn es keinen Kredit mehr geben würde, wären unsere Strassen noch voller. Mit Motorroller und Fahrrädern. Wenn überhaupt. Da würde so mancher beim MediaMarkt keinen Flat mehr abholen. Nicht mal mehr für 500 Euro. das ist die Realität.
Mein Vater hatte Bj 36 bis das er gestorben ist 2010 nicht ein Teil finanziert. Kein Auto, kein Fernseher, keine Möbel. Nichts.
Aber wir waren immer bestens ausgestattet. Der hat auch die Karre 10 Jahre gefahren. Ich glaub die Bank aus Frankreich, früher BFG ( Gewerkschaftsbank falls sich keiner erinnert) hat in seinem ganzen Leben an ihm keinen Cent verdient

Reply

Marco July 5, 2013 at 13:02

“Die Chinesen bauen schrittweise die USA nach”

Vielleicht sind die Chinesen in manchen Bereichen den US-Amerikaner aber auch schon einen Schritt voraus:

http://www.n-tv.de/wirtschaft/Rongsheng-entlaesst-Werftarbeiter-article10941506.html

Reply

Raus aus Deutschland July 5, 2013 at 15:54

Ich versuche es noch einmal zu erklären:

Die Sache mit dem Präsidenten Evo Morales von Bolivien hat doch ÜBERDEUTLICH gezeigt das der Herr die USA sind und die Länder in Europa nur Diener.
Wie blöd muß man sein um das nicht zu verstehen???

Wenn es dem “Herrn” finanziell schlecht geht, wird er natürlich zuerst bei den Dienern sparen!
Das sind auch die Deutschen!

Logische Konsequenz ist, das das gesamte Vermögen von Europa in die USA transferiert wird.
Ich drücke mich da SEHR einfach aus. Die Realität ist komplizierter!

Dies bedingt, das die CoL (City of London) umziehen wird nach Hong Kong., bzw. bereits umgezogen ist.

Ich sehe das materielle Machtzentrum der Welt in Hong Kong
und
das Geistige Machtzentrum in Jerusalem!

Darauf richte ich meine persönliche Strategie aus, wohl wissend, das 99% der Menschen ignorant sind und nicht bereit sind,
sich an zu passen an zukünftige Entwicklungen.

Reply

die Simpsons July 5, 2013 at 16:07

Schön zu wissen und sicher zu sein wie es kommen muss. Ersten kommt es anders und zweitens als man denkt. Die USA sind ein angeschlagenes Imperium und schlagen wild um sich, nicht mehr und nicht weniger.
Einstein, der Jude war, hat an seinem Volk nichts besonderes entdecken können. Eine sehr vernünftige Einstellung.
Alle Imperien sind in der Geschichte zu Grunde gegangen. Und das wird sich auch diesemal nicht ändern.

Interessant ist in diesem Zusammenhang das die Amerikaner den Seher Irlamaier zensiert haben. Die Elite der Amerikaner war damals schon bewusst dass ihr Imperium, ich zitiere “Von dem Bekannten eines Freundes von Bernhard Bouvier wurde die zensierte Textstelle überliefert. Sie lautet sinngemäß: “Gehet gerade den Weg, wenn Amerika alles übernehmen will. […] Die Vier (Siegermächte) kommen nicht überein. Die USA werden ab 1920 innerhalb von 95 Jahren untergehen im Mahlstrom der Zeit. Es wird krachen.”“

Passt genau ins Uranus-Pluto Quadrat.

Es gibt verschiedene Zeitqualitäten. Niemand weis, was genau passieren wird und bitte nicht antworten mit den üblichen Sprüchen 99% der Menschen sind ignorant und ihr habe es ja alle verdient wenn ihr draufgeht. Das ist nicht nur unteridisches Niveau, das ist auch menschenverachtend.

Reply

Der Schoeneberger July 5, 2013 at 18:43

Die Zeitqualität ist mehr als grausam. Und 99% der Menschen haben keine Antennen für das was momentan abgeht. Vielleicht sind das die Glücklicheren, einfach weil sie nicht wirklich mitkriegen was da läuft. Wir sehen das Grobstoffliche und spüren das Feinstoffliche. Und ahnen was da kommt. Und können doch herzlich wenig machen. Wir versuchen zwar den Platz am Notausgang zu bekommen, wissen das der Flug mit einer Notlandung enden wird, irgendwann, aber mitfliegen müssen wir … das ist uns sehr wohl klar. Die die übrig bleiben werden neu anfangen, wie so oft in der Menschheitsgeschichte die eigentlich eine Katastrophengeschichte ist.

Reply

für meine Kinder July 5, 2013 at 20:36

Viele Menschen ahnen schon, dass da was im Busch ist.
Ich war diese Woche bei einem Vortrag von G. Grandt.
Ca. 100-150 Leute, viele >55 Jahre. Alle in Sorge um ihre Ersparnisse, Stuttgarter Sparer halt.
Meiner Meinung nach haben >90% der anwesendenden Zuhörer trotzdem wenig Ahnung was da auf uns zurollt.
Der Vortrag umriss haupsächlich die wirtschaftliche Situation, Verschuldung und die Gefahren für Sparer.
Schwaches Wirtschaftswachstum war auch Thema, und die damit verbundenen Probleme.
Die ganze Sch…se die jetzt daher kommt ist aber alles kein so dramatisches Problem.
Richtig ans Eingemachte geht es meiner Meinung nach erst, wenn wir ernsthafte Probleme bie der Energieversorgung bekommen, Stichwort Peak Oil.
Dann sehen wir wirklich, welcher Kaiser nackt ist.
Das wird für viele Teile der Bevölkerung schlimm, Heizung und Strom werden dann extrem teuer und somit weniger verfügbar, wirtschaftliches Wachstum nicht mehr möglich, im Gegenteil, der Schrumpfungsprozess wird gewaltig sein.

Vielleicht sind die wirklich Glücklicheren, die derzeit nicht mitkriegen was da abläuft.

Reply

die Simpsons July 6, 2013 at 07:47

Ahnung deckt sich leider nicht mit Vorstellungsvermögen. Leider dreht sich auch alles um Ersparnisse, wie rette ich mein Vermögen und den liebgewonnen Lebensstandard. Guido Grant ist doch der, der das Buch geschrieben hat “2018 das Jahr nach dem Crash”. Ich kann das wirtschaftliche Gelaber nicht mehr hören, da man sich nur im Kreis bewegt. Unser Wirtschafts- und Geldsystem ist eine Religion. Und Religionskriege sind grausam. Staatsformen, egal ob Demokratie oder Diktatur sind nur an Machterhaltung interessiert und werden ihre Völker solange ausbeuten bis es nicht mehr geht und dann beginnt die Revolution.
Solange der Mensch nicht erkennt was er ist und sich weiter terrorisieren lässt und nicht aussteigt oder sich so weit es geht aus dem System zurückzieht wird das Schicksal seinen Lauf nehmen.
Nach der BTW wird in Deutschland eine neue Zeitqualität einziehen, die sehr sehr unangenehm und hässlich werden wird.

Raus aus Deutschland July 6, 2013 at 01:21

Genau so ist es. Ich drücke mich hier SEHR vorsichtig aus! Es gibt auch immer wieder Mißverständnisse über Juden welche wie Katholiken sind. Es gibt kein Land der Katholiken! Es ist ein “Glaube”! Das hat nichts mit Nationalität oder Volk zu tun. Das LAND welches den Namen USA hat beherrscht bzw. dominiert nicht die Welt. Es sind “Personen” welche dieses Land beherrschen. Für diese Herrscher sind Begriffe wie Amerikaner, Engländer, Deutscher, Israeli irrelevant!

Diese Personen werden weiter herrschen, egal ob Nordamerika untergeht oder nicht WEIL sie nicht darauf angewiesen sind.
“Ich habe Videos von angeblich armen Menschen in den USA meinen Freunden in Asien gezeigt und gesagt, was sagt ihr dazu? Dort war ein junges Ehepaar Anfang 30, welche in einem Regenkananl in Nevada lebten.
Man sagte mir: Sieh einmal wieviele leere Flaschen Bier herum stehen. Der Mann trinkt weiter Bier und beiden sind weiter am rauchen. Wenn sie wirklich arm wären, würden sie nicht rauchen und Bier trinken.
Alles eine Sache der Perspektive. Darum wiederhole ich das 99% der Menschen ignorant sind in Deutschland und die Realität völlig aus den Augen verloren haben. Für diese wird es sehr bitter werden.

Diese Menschen sind bereits derart gehirngewaschen das sie wie ein pawlowscher Hund auf gewisse Wörter emotional reagieren und sind sich dessen nicht einmal bewußt.
Extrem bewußt wird mir dies wenn ich in Deutschland mit muslimischen Personen sprechen die von dieser Gehirnwäsche völlig unbeeinflußt sind. Treffender ist das Wort Bewußtseinskontrolle bzw. Mind Control.
Man könnte diesen ignoranten Personen die Wahrheit sagen aber diese würden die Wahrheit niemals glauben und einen selbst noch als “Hetzer verbrennen”!
Dem ignoranten Volk die Wahrheit sagen ist immer in der Vergangenheit auf Undank gestoßen.

Für manche spreche ich zu allgemein und verstehe das.
Beispielsweise ist es in Deutschland nicht möglich einem Deutschen zu sagen:
Ich berate Dich jetzt in einem 2 Stunden Gespräch objektiv über Finanzanlagen, wie Vermögen, auch international, gesichert werden kann.
Das kostet 800Euro Beraterhonorar. 99% werden dies ablehnen. Stattdessen läßt man sich kostenfrei beraten ohne zu realisieren das der Bankberater dafür eine Provision erhält.
Ganz anders ein wohlhabender, reicher Unternehmer.
Diesem mache ich den Vorschlag er zahlt 10.000Euro im voraus und dafür erhält er ein Jahr lang alle Informationen wie sein Reichtum GESCHÜTZT und auch vermehrt wird.
Selbstverständlich kann er mich jederzeit kontaktieren wenn es irgendwo Probleme gibt in einem angemessenen Verhältnis.
99% der Deutschen würden eine solche Vereinbarung ablehnen.

Aus dem Grund werden die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer!
Diese Menschen verabschieden sich aus den USA oder Europa. Die meisten verschwinden still und leise.
Andere schreien dem Präsidenten ins Gesicht was sie für dumme Politiker sind und zerreißen dabei ihren Pass wie dieser hier:
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/schauspieler-wird-russe-depardieu-bestaetigt-nationalitaetenwechsel-12014240.html

Ich hoffe, ich habe jetzt JEDEM hier klar gemacht was gemeint ist!

Das ist KEIN unterirdisches Niveau oder menschenverachtend sondern WAHRHEIT!
Wer darüber stöhnt und sagt das klingt zu hart ist ein Weichei bzw. ein ängstliches Vögelchen in einem goldenen Käfig welches Angst
hat aus der (noch) offenen Tür des Vogel-Käfigs zu fliegen und Freiheit zu erleben.

Mit Vogel-Käfig meine ich einen “Geistigen-Käfig”. Diese 99% sind in einer geistigen Gefangenschaft.
Wer sich bei Google über MKULTRA informiert und vergleicht den technischen Fortschritt eines Mobiltelefons von heute oder vor 20 Jahren
versteht was passiert. Der Herrscher der Welt weiß ALLES über die Menschen.

Trotzdem sehe ich die Entwicklung positiv. Es sind Prüfungen im Leben welche der Mensch bestehen muß.
Irgendwann werden die meisten Menschen erkennen das geistige Erkenntnis sehr viel wichtiger ist als materieller Reichtum.
Darauf müssen wir aber noch etliche Jahrhunderte warten.

Reply

Mickey July 5, 2013 at 20:25

@ A. Ludwig: Ich glaube sogar, das Unternehmen Stellenanzeigen aufgeben und besetzen gar keine Stelle. Sie wollen über StepStone und Experteer nur vorgauckeln das etwas geht und eine billige Werbung einsetzen…

Da bin ich ganz bei Ihnen. Ich bewerbe mich so oft, das fällt auf. Die Firmen spielen Spielchen, auf Kosten der Arbeitssuchenden.

Indeed hat derzeit viele Randstad Anzeigen drin, die, wie ich finde, mehr FAKE als Realitäten darstellen.

Was wird hier eigentlich für ein Douchebag Mist verbreitet in Germany? Halten die uns alle für blöd?

Die neuen Daten vom US Arbeitsmarkt entsprechen wohl eher der These, das die eh schon Arbeitenden sich aufgrund eines geringen Lohns einen Zusatzjob besorgt haben, was aber keine Silbe wert ist in den internationalen Pressemedien. Hauptsache, es klingt gut. Was für eine Fantasiewelt. Allein das soll der Aufschwung sein. Das Theater mache ich nicht mit. Wenn ich bei FAZ reinschaue, dann blicke ich auf viele Jubelperser der Schwatz-Geld Koalition, die sich ereifern und mit Füßen auf den Boden stampfen, wie toll es hier ist.

Reply

wolfswurt July 5, 2013 at 22:33

Das Systemende wird eine Erleichterung die man nicht erleben wollte.
Brachial, alles umstürzend, nichts begreifend und nur nach dem nackten überleben ausgerichtet.

Aber es mußte sein.

Reply

andreas ludwig July 6, 2013 at 08:09

Wo kommt denn eigentlich diese rasende Verschuldungsflut her? An dem Tag als Leasing in Deutschland modern wurde. Ich glaube das war Mitte der 80 er. Damals noch sehr unbeachtet, mitte der 90er im Siegeszug. Unternehmer knallten sich die Maschinen in die Bude, von den Banken aufgefordert. Würden die Bilanzen nicht so belasten. Der Normalbürger kam schneller an neue Autos ran. Wer es jetzt versteht sich aus diesem Teufelskreis zu befreien, hat die besseren Karten. Die Firma die diese Verpflichtungen nicht an der Backe hat überlebt eher wie die andere wenn in dieser Branche Flaute herrscht. Eine Immobilie die Werthaltig ist lässt sich immer verkaufen. Ein neues Auto ist in der Stadt sowieso kein Pflichtprogramm. Runter von den Krediten. Nur noch das kaufen was man sich leisten kann und darauf sparen. Dann ist auch die Freude wieder grösser wenn es gekauft ist.

Reply

die Simpsons July 6, 2013 at 08:45

Eine Immobilie lässt sich nur dann verkaufen, wenn es Interessenten gibt. Kommt es zu dem Szenario wovon viele hier ausgehen, ist die Immobilie sehr immobil und von Verkauf kann keine Rede sein. Die Immobilie ist nur interessant, wenn schuldenfrei und Selbstversorgungsmöglichkeiten vorhanden sind. Ansonsten kann man froh sein, dass man ein Dach über dem Kopf hat.
Die Verschuldungsflut ist Bestandteil unserer westlichen Religion.

Reply

Der Schoeneberger July 6, 2013 at 10:04

Immobilien sind nicht nur immobil sondern auch illiquide. Verkäuflich sind sie solange (billiger) Kredit verfügbar ist. Wenn die Hypotheken wieder bei 6-7% liegen ist aus die Maus. Wenn es sie dann überhaupt noch gibt. Ist wie mit den (Leasing) Autos. Wird alles wieder sehr viel kleiner und bescheidener werden. Ein Mercedes der 60er wirkt heute neben nen Kleinwagen ja fast winzig und filigran.

Reply

die Simpsons July 6, 2013 at 09:41
Ralf R. July 7, 2013 at 12:10

Etwas OT aber dennoch interessant:

“Wieder einmal zeigt sich, wie von offizieller Seite geheuchelt wird, wenn es um die Sicherheit gentechnisch veränderter Lebensmittel geht: Laut einer Meldung der britischen Zeitung Daily Mail bietet das Restaurant im Parlamentsgebäude auf der Speisekarte nur Gerichte aus gentechnikfreien Zutaten an – weil die Abgeordneten es so wünschen.”

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/f-william-engdahl/englische-parlamentskantine-verbannt-gentechnik-von-der-speisekarte-waehrend-sich-britische-ministe.html

Nicht zu vergessen:
“EU-Kommission will privates Saatgut unter Strafe stellen”

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/f-william-engdahl/eu-kommission-will-privates-saatgut-unter-strafe-stellen.html;jsessionid=85B586EFDBFFADBE36C21B53AFF93098

Erschreckende Entwicklung:
http://www.transgen.de/anbau/eu_international/

Es wird den Menschen Stück für Stück die Möglichkeit entzogen selber für Ihr überleben zu sorgen.

Reply

Raus aus Deutschland July 7, 2013 at 15:40

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/07/07/merkel-wusste-alles-us-geheimdienste-duerfen-in-deutschland-legal-schnueffeln/

Wahrheit kann sehr einfach sein.
Ich denke wir erleben jetzt wie die Deutsche Regierung gezwungen wird offen zu sagen wie die Realität ist.

Nach dem Krieg hatte Deutschland die Wahl entweder den Russen oder die USA als Herrscher zu akzeptieren.
Ich denke die bessere Wahl war die USA!

Dies haben Adenauer und auch andere Politikier genau so gesehen und entsprechend gehandelt.
Ich kann aber die “derzeitige” Bundesregierung verstehen welche nicht möchte, das der “Otto Normalbürger”
dies auch realisiert!

Reply

Ralf R. July 7, 2013 at 21:16

http://www.computerbase.de/news/2013-06/innenminister-muesste-kenntnisse-von-prism-haben/

->wiki:
Der German Commercial Internet Exchange, kurz DE-CIX, ist ein Internet-Knoten in Frankfurt am Main und gemessen am Durchsatz der größte der Welt.

Die Telekom ist inzwischen! auf der DE-CIX Homepage als Kunde gelistet, hat (wohl nicht grundlos) lange als einzigster größerer/namhafter Provider ein eigenes Netz betrieben. Ich konnte im Netz nur sehr wenig Informationen diesbezüglich finden.

Rein spekulativ:
Nach erlangen der (vermeintlichen) Souverinität durch die Wiedervereinigung hat man sich entschlossen ein “eigenes” Netz aufzuziehen.

Aus dem neuesten Snowden Interview:

“Snowden sagte in dem Interview weiter, die NSA arbeite mit Telekom-Firmen zusammen. “Generell kann man sagen, dass man multinationalen Konzernen mit Sitz in den USA nicht trauen sollte.” Die Deutsche Telekom hat nach den Worten ihres Chefs Rene Obermann nicht mit der NSA zusammengearbeitet. “Wir kooperieren nicht mit ausländischen Geheimdiensten”, sagte er dem Deutschlandfunk.”

Für den “IT-Interessierten” alles nicht so unerwartet was zur Zeit abläuft, traurig aber wahr.
Das erschreckende ist eigentlich, dass wir uns erst am Anfang dieser Entwicklung befinden.

Reply

andreas ludwig July 7, 2013 at 19:41

Die Merkel kann einem auch leid tun. Sie badet im Grunde aus, was alle anderen vor ihr auch getan und gewusst haben. Auch der Kohl hat schon gewusst das der Euro nicht funzt. Das es keine blühende Landschaften geben wird im Osten. Und die damaligen Oppos haben es auch gewusst. Es soll doch bitte keiner so tun. Und genau das nimmt ihnen keiner ab. Das ist die eigentliche Unehrlichkeit. Wenn sich einer von den oberen hinstellen würde und sagen hey Leutz wir sind im Arsch und wir müssen gemeinsam da raus, ich glaube dann fallen viele erst mal in Ohnmacht. Aber ich bin überzeugt, das die Menschen dann sagen und wir kommen da raus. Aber diese Unehrlichkeit und Trickserei macht alles immer schlimmer. Es stellt sich halt immer mehr raus das die Industrie mit ihrer Macht die Politiker lenkt. Gewusst haben wir es immer. Durch Brüssel aber immer schlimmer. Irgendwann ist Zahltag. Wieder mal.

Reply

PapaWanki July 8, 2013 at 14:09

Gut auf den Punkt gebracht.
Ich glaube diese Leute fürchten den Gesichtsverlust. Keiner will der erste sein der die Fakten auf den Tisch knallt. Keiner will sein warmes, gemachtes Nest verlassen. Wer kann es ihnen verdenken ? Der Shitstorm der diesem Menschen von Kollegen und Medien entgegenschlagen würde, wäre verheerend. Man hat das gut bei H.W. Sinn gesehen. Und das ist ein Ökonom. Die breite Masse weiß wahrscheinlich nicht mal was das ist. Bei einem Politiker würden die Leute viel hellhöriger werden. Und bringen würde es nicht viel, einen einzelnen Menschen kann man locker diffamieren. Und schon wäre der Sturm im Wasserglas vorbei.
Da müßte schon der gesamte NR geschlossen agieren…
Aber ich frage mich auch – wovor haben die Angst ? Glauben die wirklich wir rücken mit den Heugabeln aus wenn sie zugeben daß sie jahrelang gelogen haben ? Wenn wir das wollten würden wir es jetzt schon tun weil die Lügen offensichtlich sind. Stattdessen gaukeln sie uns immer noch eine heile Welt vor und machen die Fallhöhe immer höher…

Reply

Leave a Comment

*

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: